Virus Warnung

Was sind Computer-Viren und welche Schäden verursachen sie?

Die meisten Computernutzer haben einen Virenscanner wie Avira, AVG, Bitdefender oder Norton Anti-Virus installiert. Auch für Unternehmen gibt es viele Anti-Malware-Programme und Internet-Sicherheits-Suiten wie Panda Adaptive Defense oder Kaspersky 11 Endpoint Security for Windows.

Was ist ein Computer-Virus?

Ein Computer-Virus ist ein kleines Computerprogramm, welches sich in bestimmten Dateien einnistet und Schäden verursachen kann. Ähnlich wie biologische Viren reproduzieren sie sich selbstständig und befallen Schritt für Schritt alle infizierbaren Dateien. Viren können verschiedene Schäden am Betriebssystem, den Anwendungen und Benutzerdaten sowie in seltenen Einzelfällen an der Hardware verursachen. Abhängig von den Dateien, die sie infizieren, lassen sich die Schädlinge in verschiedene Typen unterteilen. Darüber hinaus werden Viren von Computer-Würmern und Trojanern unterschieden. Würmer sind Viren-ähnliche Schadprogramme, die netzwerkfähig sind und eigenständig weitere Computer befallen können. Trojaner sind Schadprogramme, die sich nicht vermehren, sondern an eigentlich nützliche Programme angehängt werden. Ein Virus-infiziertes Programm ist daher mit einem Trojaner vergleichbar.

Virustypen

Boot-Viren befallen den Bootsektor, ein spezieller Bereich der Festplatte, der für den Start des eigentlichen Betriebssystems verantwortlich ist. Dadurch wird der Virus bereits vor dem eigentlichen System gestartet und kann vielfältige Manipulationen vornehmen. Makro- und Script-Viren infizieren unter anderem Office-Dokumente, Webseiten und HTML-E-Mails und werden beim Öffnen oder Aufrufen gestartet. Der häufigste Typ ist der Datei-Virus, der ausführbare Programme und Programmkomponenten befällt. Daneben gibt es Computer-Würmer, Rootkits, Trojaner und andere Formen, die streng genommen nicht zu den Viren zählen, ihnen aber sehr ähnlich sind.

Welche Schäden verursachen Viren?

Viren und andere Schadprogramme können ganz verschiedene Schäden verursachen. Wie virenspezialist.com schreibt, sind einige Varianten harmlos und verbreiten sich nur, ohne Schaden anzurichten. Andere Ausführungen hingegen beschädigen das Betriebssystem und die installierten Anwendungen auf vielfältige Weise, spionieren die Benutzer aus oder zerstören ganze Datenbestände. Zwar gibt es Viren, die Hardware-Komponenten beschädigen, jedoch sind sie selten geworden, da viele heutige Bauteile robuster und besser geschützt sind.


Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben nutzen Sie gern unsere Kontaktmöglichkeiten.