Suchmaschinenoptimierung
SEO

SEO

Was ist SEO?

Unter Suchmaschinenoptimierung (SEO) versteht man die inhaltliche sowie technische Anpassung von Webseiten oder einzelnen URLs, um in den Suchmaschinen eine bessere Positionierung zu erhalten. Hierbei unterscheidet man Offsite, Onsite und Onpage SEO.

Onsite und Onpage SEO greifen fast immer in einander und lassen sich auch nicht immer komplett trennen. Wichtig, und unabdingbares Grundgerüst für eine erfolgreiche Webseite, ist in jedem Falle Onsite und Onpage SEO. Der Offsite Bereich baut letzten Endes auf einer gut gebauten Webseite auf und ergibt sich im Laufe der Zeit und durch kontinuierliches Arbeiten an den Inhalten der Webseite und in den sozialen Medien, Foren etc..

Im Bereich SEO stehen wir ihnen von der Analyse ihrer Webseite, über das Erstellen eines Analyseberichtes und Arbeitslisten, bis hin zum Einpflegen der META Tags und/oder META Tag Daten, als kompetenter Partner zur Seite. Durch die Entwicklung unserer hauseigenen Webseiten Analysesoftware, dem seoBOXX WebsiteAnalyser, verfügen wir über langjährige theoretische und praktische Erfahrungen im Bereich SEO.

SEO-Programmierung

Welche Arten SEO gibt es?

Grundsätzliche unterscheidet man die folgenden 3 SEO Arten, arbeitet aber in der Erstellung und Optimierung fast immer in allen 3 Arten parallel:

Onsite SEO

Unter Onsite SEO versteht man vor allem die Maßnahmen, die sich direkt mit der Optik der Webseite oder der URL beschäftigt. Heirbei geht es in erster Linie um einen korrekten, validierbar programmierten Quellcode, den systematischen und logischen Aufbau einer internen und externen Linkstruktur, semantisch und syntaktisch korrekten Quellcode sowie performancesteigernde Minimierung von JavaScript etc.. Weiterhin das Minimieren des eingebettenen CSS Codes in den Webseiten und das responsive Design für die korrekte Darstellung der Webseite oder URL auf verschiedenen Endgeräten.

Onpage SEO

Der Bereich des Onpage SEO versteht man vor allem die Maßnahmen, die sich direkt mit den Inhalten, sei es technisch, inhaltlich oder optisch, beschäftigen. Hierbei geht es im Einzelnen darum die richtigen META Tags für die entsprechenden Inhalte zu finden und den Inhalt der URL so zu gestalten, dass sowohl aus Sicht der Suchmaschine, als auch aus Sicht des Besuchers, die URL einen Mehrwert darstellt. Generell wird also hier auf Basis von Title, Description, Keywords und H Tags der Text erstellt und optisch formatiert. Hierbei gilt es auch Bilder in Größe und Qualität anzupassen und diese mit entsprechenden Attributen im Quellcode auszustatten.

Offsite SEO

Offsite SEO dreht sich einzig und allein um die Rankingfaktoren in den SERPs der Suchmaschinen. SERPs, oder auch Search Engine Result Pages, sind nichts anderes als die in der Suchmaschine als Ergebnis einer Suche angezeigten Webseiten. Die Positionierung in den SERPs sind auch durch vielschichtige Maßnahmen beeinflussbar. Als bestes und bekanntestes Beispiel hierfür ist sicherlich der so genannte Backlink zu nennen. Je mehr Backlinks von themenrelevanten URLs auf eine URL ihrer Webseite verlinken, umso besser positioniert (rankt) diese URL in den SERPs der Suchmaschinen. Doch grade hier kommt es auf die Qualität des Backlinks, seine Nachhaltigkeit und die Themenrelevanz an. So ist ein Backlink von einem Heimatverein zu einem ortsansässigen Tischler in der Wertigkeit nicht so hoch anzusiedeln wie der Backlink eines Baumarktes oder der IHK zur URL des Tischlers.

Ein weiterer und auch wichtiger Teil des Offsite SEO ist die Sichtbarkeit in den sozialen Netzwerken. Hier geht es darum wie oft URLs in den sozialen Netzwerken geteilt, geklickt, gepinnt etc. werden. Auch wird bewertet wie oft ein Profil in einem sozialen Netzwerk besucht und aktualisiert wird oder wie oft und wie schnell interagiert wird. Das Auslesen und Auswerten solcher Daten erfolgt in der Regel über entsprechende APIs (Schnittstellen) oder durch die Bereitstellung einer Auswertung der Daten im Benutzerbereich des sozialen Netzwerkes.

SEO/Suchmaschinenoptimierung bei der Umsetzung einer Webseite

Beim Aufbau einer komplett neuen Webseite und beim Einpflegen der Inhalte macht es in der heutigen Zeit Sinn, sich über die Suchmaschinenoptimierung Gedanken zu machen. Hierbei geht es primäre um die richtige Nutzung von META Tags, wie Keywords Tag, Description Tag und einem passenden Title Tag in Kombination mit den H1 bis H6 Tags und einem auf die URL angepassten Inhalt. Hierbei können Sie diese Parameter direkt beim Einpflegen der Inhalte selbst mit umsetzen oder dies in Kombination mit der Webseitenerstellung uns überlassen. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich für jede URL entsprechende Tags erarbeiten und diese dann umgesetzt werden. Auch die Nutzung von fetter Schrift macht sich in den Suchmaschinen bemerkbar, denn die wichtigen Worte des Inhaltes werden hier nicht nur optisch für den Besucher, sondern auch für den Bot der Suchmaschine, hervor gehoben.

Benutzer-Tracking

Auch die Einrichtung von Google Analytics auf Ihrer Webseite oder einer anderen Trackinglösung führen wir gern für Sie aus. Durch die Nutzung von Tracking-Lösungen können Sie den Nutzerfluss auf Ihrer Webseite überwachen und so Schwachstellen oder Absprungseiten herausfiltern und Ihre Webseite bzw. ihre Informations- oder Produktangebote auf der Webseite optimieren.

Anbieter von Tracking-Lösungen sind unter anderem:

  • Google Analytics
  • Piwik/Matomo
  • eTracker
  • econda
  • Open Web Analytics
  • Adobe Analytics
  • Inspectlet
  • StatCounter
  • WebStat
SEO

Piwik/Matomo ist im europäischen Raum nach Google Analytics das meistgenutzte System und es bietet, vor allem im Bezug auf die DSGVO/GDPR, die Möglichkeit, auf dem eigenen Webspace installiert zu werden. Somit sind alle Trackingdaten auf dem eigenen Webspace und nicht auf Servern im Ausland oder außerhalb der EU. Weiterer Vorteil ist, dass Piwik/Matomo in der so genannten „selbstgehosteten“ Variante, kostenlos ist.

Was wir für Sie tun können!

Nach einer intensiven Analyse Ihrer Webseite erstellen wir Ihnen ein SEO Strategie auf Basis der Analysedaten und ihrer gewünschten Ziele. Enthalten ist ein Arbeitsplan, mit dem wir, zusammen mit den von ihnen gelieferten Inhalten, eine bessere Positionierung in den Suchmaschinen erreichen werden. Außerdem passen wir über einen von ihnen gewünschten Zeitraum die SEO Strategie an die aktuellen Wandlungen im Ranking an.

Was Sie tun und nicht tun sollten!

Auch bei der Definition der Ziele sollte man realistisch sein. Mit Suchbegriffen wie „Logistik“ oder „Schuhe“ auf Platz 1 bei Google und Co. zu kommen ist auf eine legale und nachhaltige Art und Weise einfach nicht möglich. Es gibt hingegen viele unseriöse Anbieter, die zum Beispiel Traffic, Likes und Shares in den sozialen Netzwerken oder Backlinks anbieten. Dort werden zum Beispiel 10.000 Besucher für ihre Webseite in einem Monat für 20 Euro angeboten oder 100 Backlinks zu ihrer Webseite für 30 Euro. Fakt ist dass zum einen, Google und Co. diesen Traffic mittlerer Weile zum Großteil erkennen und zum anderen sind keine potentiellen Kunden oder Interessenten darunter. Das hilft zwar der Statistik aber nicht der Unternehmung.

Besonders gefährlich ist hier der Bereich der „erworbenen“ Backlinks. Diese werden aus Forenseiten, Fanseiten, privaten Hompages etc. erzeugt und sind nicht wirklich themenrelevant, somit für ihre Webseite und deren Ranking eher schädlich als förderlich. Also – Finger weg von solchen Angeboten.

Hier macht es mehr Sinn qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, in den sozialen Netzwerken mit entsprechenden Postings aktiv zu sein und für die Inhalte Keywordkombinationen zu nutzen. Also zum Beispiel „Logistik Selm“ oder „Schuhe Selm“. Eine Kombination mit einem Adjektiv macht das Keyword an sich noch sinnvoller. Zum Beispiel „günstige Schuhe Selm“ wäre hier eine Lösung. Wie Sie sehen ist also schon die Wahl der Keywords und deren Nutzung eine Wissenschaft für sich.

Sie haben Fragen, benötigen eine Beratung oder ein Angebot?

Kontaktieren Sie uns und wir setzen uns zeitnah mit ihnen in Verbindung!
Kontakt