seoBOXX Webseite - Kontaktformular Screenshot

Wie erstellt man ein DSGVO-konformes Kontaktformular?

Ein DSGVO-konformes Kontaktformular erstellen Sie relativ einfach. Zunächst ist es wichtig, dass Sie das Kontaktformular um einen Datenschutzhinweis ergänzen. Hierbei gibt es aktuell 2 Vorgehensweisen:

  1. Sie teilen dem Besucher in dem Datenschutzhinweis mit, welche seiner Daten wie lange und wofür genutzt und gespeichert werden. Außerdem verweisen Sie zusätzlich auf die Datenschutzerklärung der Webseite und verlinken diese
  2. oder aber

  3. Sie zeigen dem Besucher einen allgemeinen Hinweis zur Nutzung der eingegebenen Daten an und Sie verweisen darüber hinaus auf einen detaillierten Absatz in der Datenschutzerklärung der Webseite.

Hier eine allgemeine Beispiel-Formulierung für Ihr Kontaktformular

„Ihre abgesendeten Daten aus dem Kontaktformular werden ausschließlich zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie darüber hinaus in unserer Datenschutzerklärung“ – integrieren Sie einen Link zur Datenschutzerklärung der Webseite von dem Wort Datenschutzerklärung aus!

Das Integrieren eines solchen Datenschutzhinweises in ein Kontaktformular hängt von dem genutzten CMS oder der genutzten Programmierung ab. Sie werden feststellen, dass die meisten PlugIn’s oder Komponenten der Content Management Systeme bereits über entsprechende Erweiterungen verfügen oder aber Updates hierfür verfügbar sind. Bei händischer Programmierung hilft Ihnen sicher der Programmier/Webdesigner weiter, welcher die Webseite entwickelt hat, außerdem bewegt sich der benötigte Zeitaufwand hierfür im Rahmen von einer halben bis zu einer Stunde.

Was sind die technischen Voraussetzungen?

Zu den technischen Grundvoraussetzungen zählt vor allem, dass die Webseite/die Domain über ein SSL-Zertifikat verfügt. Ein SSL-Zertifikat beinhaltet einen krypografischen Schlüssel, welcher die Betreiberdaten der Webseite enthält und so die Nutzung des HTTPS-Protokolls ermöglicht. Sollten Sie noch kein SSL Zertifikat besitzen, erfragen Sie die Bereitstellung eines SSL Zertifikates bei Ihrem Hosting-Partner. Das HTTPS-Protokoll nutzt eine so genannte Transportverschlüsselung und sendet Daten einer Webseite stets verschlüsselt.

Eine weitere Voraussetzung ist das Versenden von E-Mails per TLS (Transport Layer Security), da die vom Besucher eingegebenen Daten fast ausnahmslos an den Webseitenbetreiber per E-Mail versendet oder weitergeleitet werden. TLS ermöglicht ebenfalls eine Transportverschlüsselung der Datentransfers.

Grundlegendes zur DSGVO und wissenswertes zur DSGVO finden Sie auf unseren verlinkten Artikeln zu diesem Thema!


Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben nutzen Sie gern unsere Kontaktmöglichkeiten.